Kündigungen gehen raus
Insolvenzverfahren über Kaufring eröffnet

Rund 80 Jahre nach der Unternehmensgründung ist das Insolvenzverfahren über den zahlungsunfähigen Einkaufsverbund Kaufring eröffnet worden.

dpa DÜSSELDORF. Mehr als 300 der rund 660 Mitarbeiter sollen in den kommenden Tagen ihre Kündigung erhalten, berichtete der Insolvenzverwalter am Freitag in Düsseldorf. Die Verbundmitglieder und andere Vertragskunden könnten ihre Sortimente über die EK Großeinkauf (Bielefeld) beziehen. Kaufring wickelte für 1500 Fachhändler (Stand Ende 2000) Wareneinkauf und-abrechnung ab. Seit 1998 schrieb das Unternehmen rote Zahlen. Im Dezember meldete Kaufring Insolvenz an.

Gut 260 Beschäftigte wechseln zu einer Vermittlungsgesellschaft in Bochum, 32 Mitarbeiter behalten ihre Stelle beim ausgegliederten Mitgliederrechenzentrum MRZ Service GmbH, berichtete der Insolvenzverwalter. 53 Mitarbeiter seien bereits aus dem Unternehmen ausgeschieden. Das Lagergeschäft werde bis zum Monatsende in Krefeld weitergeführt.

Im ersten Halbjahr 2001 erwirtschaftete Kaufring einen Fehlbetrag von knapp 10 Mill. Euro. Der Umsatz sank im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 23 % auf 336 Mill. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%