Künftig für Gesundheit und Rente zuständig
Auch für Schmidt ein Superministerium

Die bisherige Bundesministerin für Gesundheit, Ulla Schmidt (SPD), wird nach Informationen der ARD auch im künftigen Kabinett diesen Posten innehaben und zusätzlich für den Bereich Rente zuständig sein.

vwd/AFP/dpa/HB BERLIN. Wie tagesschau.de am Dienstag unter Berufung auf Regierungskreise berichtete, soll Schmidt nach dem Willen von Bundeskanzler Gerhard Schröder auch der Bereich Rente zugeschlagen werden.

Nach anderen Spekulationen ist für diesen Posten immer noch eine Neubesetzung im Gespräch. Auf jeden Fall neu besetzt werden müssen die Ressorts für Familie und Justiz. Vorstellbar sei auch, dass Ulla Schmidt an die Spitze des Familienressorts wechselt. Favorisiert für die Leitung des Justizressorts wird weiter die bisherige Innen-Staatssekretärin Brigitte Zypries (SPD). Die letzten Entscheidungen für die SPD-Posten liegen bei Bundeskanzler Gerhard Schröder. SPD und Grüne wollen am Nachmittag über die Personalie sowie die künftigen Zuschnitte der Ministerien beraten und entscheiden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%