Künftiges Nasdaq-Listing geplant
ABN Amro bestätigt Kaufempfehlung für Intershop

Nach der jüngsten Kapitalerhöhung waren die Aktien unter Druck geraten, dies soll sich nun ändern.

dpa-afx FRANKFURT. ABN Amro hat nach den jüngsten Kapitalmaßnahmen der Intershop AG ihre Kaufempfehlung für das Neue Markt-Unternehmen bestätigt.

Der Jenaer Entwickler von Software für den Handel im Internet hat am Dienstag die Platzierung von 100 000 Aktien bei internationalen Investoren gemeldet und zum Mittwoch einen Aktiensplitt im Verhältnis 1 zu 5 abgeschlossen.

Spekulationen um die kleine Kapitalerhöhung und eine im Bezug auf die Maßnahme unglückliche Kommunikationspolitik hätten zuletzt für Druck auf die Aktien gesorgt, so die zuständigen Analysten Jürgen Hackenberg und Lars Slomka in einer am Mittwoch in Frankfurt vorgelegten Kurzeinschätzung. Nun sollte dieser Faktor wieder ausgeräumt sein.

Da die neuen Aktien bei der Deutsche Börse AG seit März 2000 angemeldet waren, ergebe sich bei Einnahmen von 39 Mio. Euro keine Verwässerungseffekte. Die Kapitalmaßnahme sei in Verbindung mit einem künftig geplanten Nasdaq-Listing zu sehen.

Hier der 3-Monatsverlauf

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%