Kugellager kann sich lösen
General Motors ruft 1,5 Millionen Autos zurück

General Motors ruft insgesamt 1,5 Millionen Autos wegen eines Defekts an der Servolenkung zurück.

dpa/HB DETROIT. General Motors ruft insgesamt 1,5 Millionen Autos wegen eines Defekts an der Servolenkung zurück. Es handelt sich um mehrere Minivan-, Mittelklasse- und Kleinwagen-Modelle der GM-Marken Chevrolet, Oldsmobile und Pontiac, wie General Motors am Donnerstag mitteilte. Die Fahrzeuge stammen aus den Modelljahren 1996 bis 1998. Es seien in den USA rund 1,2 Millionen Fahrzeuge betroffen und in Kanada 240 000.

Es könne sich in der Servolenkung ein Kugellager lösen. Dies könne zu einem Ausfall der Lenkhilfe bei Linkskurven führen, meist bei niedriger Geschwindigkeit. Es habe Unfallberichte mit drei Verletzten gegeben. GM lässt die Anlage kostenlos reparieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%