Kunden können sowohl im GSM- wie auch im UMTS-Mobilfunk Datendienste angeboten werden
Coremedia gewinnt dritten UMTS-Lizenznehmer als Kunden

Das Hamburger Softwareunternehmen CoreMedia AG wird mit MobilCom das mittlerweile dritte UMTS-Mobilfunkunternehmen in Deutschland mit seiner Plattform für mobile Datendienste beliefern.

Reuters FRANKFURT. Coremedia-Gründer und Vorstandschef Sören Stamer sagte der Nachrichtenagentur Reuters, das Unternehmen stehe noch mit einem weiteren UMTS-Lizenznehmer in Kontakt und werde dann die Mehrheit der künftig sechs Mobilfunkfirmen beliefern. Außer dem neuen Kunden MobilCom hat Coremedia bereits Lizenzvereinbarungen mit O2 Germany und T-Online abgeschlossen. T-Online beliefert im Konzernverbund der Deutschen Telekom den Mobilfunk-Marktführer T-Mobile mit multimedialen Inhalten für seine Handy-Kunden.

Nach Angaben von Coremedia-Chef Stamer ist das Unternehmen in Deutschland und Zentraleuropa mittlerweile Marktführer bei Software-Anwendungen für Mobilfunk-Dienste. Mit den UMTS-Anwendungen werde Coremedia auch in die USA und den Weltmarkt vorstoßen. Coremedia entwickelt und vertreibt eine Plattform, mit der multimediale Inhalte auf den unterschiedlichsten Typen von stationären Computern (PC), Taschencomputern (PDA) oder Mobilfunkgeräten darstellbar sind. Die Software-Plattform erkennt nach Firmenangaben beispielsweise selbstständig, welches Endgerät der Kunde benutzt und welche Datenübertragungsrate ihm zur Verfügung steht.

MobilCom-Sprecher Matthias Quaritsch begründete den Vertragsabschluss mit Coremedia damit, dass MobilCom nun die Möglichkeit habe, seinen Kunden sowohl im GSM- wie auch im UMTS-Mobilfunk Datendienste anbieten zu können. Zudem werde sichergestellt, dass MobilCom die Datendienste unabhängig von den Spezifikationen der Endgeräte entwickeln könne. Die Software sorge automatisch dafür, dass die Inhalte auf dem jeweiligen Endgerät bestmöglich dargestellt würden und von den Kunden einfach genutzt werden könnten.

Coremedia erwirtschaftet nach Angaben von Vorstandschef Stamer einen monatlichen Umsatz von mehr als einer Million Euro, wobei rund 80 % der Erlöse aus dem Geschäft mit Software-Lizenzen stammen. Das jährliche Umsatzwachstum im Lizenzbereich bezifferte Stamer mit 200 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%