Kundengespräche
Zukunft von Boeings „Sonic Cruiser“ ungewiss

Der US-Flugzeughersteller wird nach den Worten von Alan Mulally, dem Leiter der zivilen Luftfahrtsparte, in den kommenden sechs bis zwölf Monaten entscheiden, ob das knapp Schallgeschwindigkeit fliegende Flugzeug tatsächlich gebaut wird.

vwd FARNBOROUGH. Der Sonic Cruiser bleibe aber das Projekt Nummer Eins von Boeing, sagte Mulally in einem Interview mit der Nachrichtenagentur Dow Jones Newswires.

Boeing spreche derzeit mit ihren Kunden, ob das neue Flugzeug für Fluglinien und Kunden mit Kosten gebaut und geflogen werden kann, die sich rechnen. Technisch sei der Sonic Cruiser aber machbar, sagte Mulally.

Boeing hatte die Entwicklung des Flugzeuges im Frühjahr 2001 angekündigt. Während das US-Unternehmen strategisch auf schnelle Flugzeuge setzt, plant der Konkurrent Airbus die Entwicklung eines Großraumflugzeuges, des Airbus A380.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%