Kundenzahl steigt um 400 000
MSN will AOL Kunden abgeluchst haben

Der Internet-Dienst des Softwarekonzerns Microsoft, MSN, hat eigenen Angaben zufolge zehntausende Kunden seines größten Konkurrenten AOL gewonnen.

Reuters NEW YORK. Seit April sei die Zahl der registrierten MSN-Nutzer um 400 000 auf 6,9 Mill. gestiegen, sagte MSN-Direktor Bob Visse am Dienstag (US-Ortszeit) der Nachrichtenagentur Reuters. Die Hälfte dieser neuen Kunden habe von AOL zu MSN gewechselt. MSN hatte es sich in den vergangenen Monaten zum vorrangigen Ziel gemacht, AOL Marktanteile abzunehmen. AOL ist mit rund 31 Mill. Mitgliedern der weltgrößte Anbieter von Internetzugängen.

MSN hatte im Mai eine 50 Mill. US-Dollar teure Kampagne gestartet, um neue Kunden zu gewinnen. Darin wird Neukunden für die ersten drei Monate ein kostenloser Internetzugang und ein fester Monatstarif von 21,95 $ bis Anfang 2003 angeboten. Dies sei eines der populärsten Angebote von MSN, sagte Visse weiter. Die meisten Nutzer blieben nach dem kostenlosen Startangebot auch bei MSN. Wie viele der knapp sieben Mill. MSN-Nutzer derzeit zahlende Kunden sind, wollte Visse nicht sagen. MSN hatte die Kampagne gestartet, als AOL eine Erhöhung des Monatstarifs auf 23,90 von zuvor 21,95 $ ankündigte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%