Kurs bricht ein
Lafarge erhöht sein Kapital

Der französische Zement-Konzern Lafarge erhöht sein Kapital um 1,28 Milliarden Euro. Mit Hilfe der Kapitalerhöhung sollten Akquisitionsmöglichkeiten verbessert und die Finanzkraft der Gruppe gestärkt werden, teilte der Bauzulieferer am Donnerstag in Paris weiter mit.

Reuters PARIS. Die Börse reagierte auf die Kapitalpläne mit starken Kursabschlägen. Lafarge-Aktien verloren im Vormittagshandel über sieben Prozent auf Kurse um 55,55 Euro. Die jungen Aktien werden den Aktionären zum Preis von 41 Euro im Verhältnis von 17 alten zu vier neuen Aktien angeboten. Die Bezugsfrist läuft nach den Angaben vom 19. Juni bis 2. Juli. Der Bezugsrechtshandel wird am 19. Juni aufgenommen.

Unabhängig von der Kapitalerhöhung bleibe es bei dem Ziel, die Nettoschulden um eine Milliarde Euro zu reduzieren, teilte Lafarge mit. Das Unternehmen dementierte zudem Börsengerüchte, es sei an einer Übernahme des britischen Zementherstellers RMC Group Plc interessiert. "Das ist ein Witz", sagte ein Firmensprecher. RMC hatten zuvor auf Grund der Spekulationen an der Londoner Börse um über acht Prozent zugelegt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%