Kurs des Euro steigt
Reibungslose Bargeldeinführung stützt Euro

Die bisher offenbar reibungslose Einführung des Euro-Bargeldes hat den Außenwert der Gemeinschaftswährung am Mittwoch im internationalen Devisenhandel gestärkt.

Reuters FRANKFURT. "An den Märkten herrschte die Meinung vor, dass es mit der Einführung negative Schlagzeilen geben würde", sagte Michael Klawitter von der West LB in London. Bisher laufe aber alles glatt und der Markt verzeichne einen "Ansturm der Erleichterung" auf den Euro.

Der Euro kletterte zum Dollar auf rund 0,90 Dollar. Auch gegenüber dem Pfund Sterling und dem Yen zog der Euro deutlich an, was Händler ebenfalls auf die problemlose Euro-Bargeldeinführung in den zwölf Ländern der Euro-Zone zurückführten.

Zum Dollar legte die europäische Gemeinschaftswährung um 1,25 Prozent zu und notierte gegen Mittag mit 0,8995/9000 Dollar. Zum Yen kletterte der Euro mit 118,28/39 Yen auf den höchsten Stand seit September 1999. Zum britischen Pfund stieg der Euro um 1,4 Prozent auf 62,01/05 Pence.

Der Euro ist seit dem Neujahrstag Zahlungsmittel in der Euro-Zone. Am ersten Werktag des neuen Jahres wird er vielerorts erstmals im Einzelhandel eingesetzt. Händler verwiesen darauf, dass auf Grund der weltweiten Wirtschaftsschwäche die Bargeldeinführung besonders kritisch betrachtet worden sei. In Großbritannien hofften Regierungsmitglieder, die positiv zum Euro eingestellt sind, dass, schon bald ein Referendum über den Beitritt zur Euro-Zone stattfinden könnte. Großbritannien, Schweden und Dänemark halten vorläufig an ihren nationalen Währungen fest. Im Devisenhandel sind die Währungen der Euro-Zonen-Länder bereits seit dem 1. Januar 1999 nicht mehr präsent.

Neben der Euro-Einführung konzentrierten sich die Marktteilnehmer nach Angaben von Händlern auf Wirtschaftsdaten aus der Euro-Zone und den USA. Der Anstieg des Reuters-Einkaufsmanagerindex im Dezember auf 44,1 von 43,6 Punkten habe dem Euro ebenfalls etwas geholfen, auch wenn dieser Wert erneut auf einen Rückgang der Geschäftstätigkeit in der Euro-Zone hinweise. Zudem stehen für den Rest der Woche noch einige US-Daten an, die Hinweise auf die Entwicklung der US-Konjunktur geben könnten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%