Kurs steigt
Axa verbucht zweistelligen Umsatzrückgang

Der französische Versicherungskonzern Axa hat in den ersten neuen Monaten einen Umsatzrückgang von 10,1 Prozent verzeichnet. Der Konzern setzte 55,5 Millionen Euro nach 61,8 Millionen im Vorjahr um.

dpa-afx PARIS. Wie Axa am Dienstag in Paris mitteilte, stieg der bereinigte Umsatz jedoch um 2,5 %. Der absolute Umsatzrückgang vor allem bei Finanzdienstleistungen erkläre sich unter anderem mit den Verkäufen von Bankbeteiligungen in den USA und Australien.

Überdies hatte Axa im dritten Quartal unter der Schwäche der Finanzmärkte zu leiden, sagte der Vorstandsvorsitzende Henri de Castries. "Vor allem die Bedingungen für Aktien gebundene Produkte haben sich verschlechtert; diese waren bislang einer unserer stärksten Wachstumsfaktoren."

Umsatzzuwächse allein bei internationalen Versicherungen

Im wichtigsten Geschäftsfeld Lebensversicherung und Altersvorsorge sank der bereinigte Umsatz um 0,4 % auf 35,1 Mill. Euro. Starke Zuwächse erzielte lediglich der Bereich internationale Versicherungen, der allerdings nur 8 % des gesamten Geschäftsvolumens ausmache. Hier legte der bereinigte Umsatz um gut 34 % zu.

Die Ergebnisse entsprachen weitgehend den Erwartungen der Analysten. In Paris legte die Axa-Aktie bis zum Nachmittag um 5,5 % zu. Der CAC-40- Index lag zur gleichen Zeit mit 3,70 % im Plus bei 4 538,63 Punkten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%