Kurse der Abstiegskandidaten reagierten zunächst kaum
Austauschkandidaten beim Nemax50

Bis zu zehn Firmen im Nemax50-Index der größten Wachstumswerte am Frankfurter Neuen Markt werden möglicherweise ausgetauscht. In zwei Wochen berät der Arbeitskreis Aktienindizes der Deutschen Börse AG darüber, welche Unternehmen in den Index aufgenommen und welche aus ihm herausgenommen werden.

Reuters FRANKFURT. Die Herausnahme könnte dagegen zum nächsten Verkettungstermin im Dezember Pfeiffer Vacuum, Constantin AG und Gauss Interprise AG drohen.

Am Frankfurter Neuen Markt reagierten die Kurse der als Auf- oder Abstiegskandidaten gehandelten Unternehmen am Donnerstagmorgen zunächst kaum. Die Aktienkurse von MorphoSys, MediGene und ACG notierten jeweils mehr als ein Prozent im Plus. Die Aktie der von der Herausnahme aus dem Index bedrohten Pfeiffer Vacuum AG notierte unverändert zum Vortag, während Constantin AG sich mehr als zwei Prozent schwächer präsentierte. Leicht im Plus zeigten sich hingegen auf dem Parkett die Papiere der Gauss Interprise AG.



Marktkapitalisierung und Umsatz sind das Hauptkriterium

Hauptkriterien für die Mitgliedschaft eines Unternehmens im Nemax50 sind die Marktkapitalisierung, also der Börsenwert der Gesellschaft, und der Umsatz mit ihren Aktien an der Börse. Um in das Kursbarometer aufzusteigen, muss ein Unternehmen in beiden Punkten zu den 60 größten Gesellschaften gehören. Aus dem Index herausgenommen werden können dagegen Firmen, die entweder beim Börsenumsatz oder bei der Marktkapitalisierung nicht mehr zu den 60 größten gehören. Bemessungsgrundlage ist eine von der Deutschen Börse nach beiden Kriterien erstellte Rangliste der Gesellschaften.



Zehn Index-Firmen erfüllen die notwendigen Kriterien nicht mehr

Am Dienstagabend veröffentlichte die Deutsche Börse die Oktober-Rangliste, die für die bevorstehende Überprüfung des Nemax50 maßgeblich ist. Der Liste zufolge erfüllen etwa zehn Index-Firmen nicht mehr die notwendigen Kriterien für einen Verbleib im Kursbarometer. Etwa genausoviele Unternehmen gehören dagegen bei Marktkapitalisierung und Börsenumsatz inzwischen zu den 60 größten Wachstumsfirmen. Die Richtlinien für einen Verbleib oder die Aufnahme in den Index sind allerdings auslegungsfähig, so dass es nicht zwangsläufig zum Austausch aller Abstiegskandidaten kommen muss.

Die MorphoSys AG nimmt beim Börsenumsatz mit 1,9 Milliarden Euro Platz 13 und bei der Marktkapitalisierung mit rund 630 Millionen Euro Rang 54 ein und könnte damit in den Nemax50-Index aufgenommen werden. MediGene liegt mit einem Börsenumsatz von rund 1,7 Milliarden Euro und einer Marktkapitalisierung von etwa 1,1 Milliarden Euro auf den Plätzen 16 und 32, ACG belegt mit einem Aktienumsatz von etwa 1,1 Milliarden Euro und einem Börsenwert von rund 813 Millionen Euro auf den Rängen 25 und 44.

Gute Aufstiegschancen haben außerdem SAP Systems Integration mit den Plätzen 34 und 38, GPC Biotech mit den Stellen 36 und 41, Lion Bioscience auf dem 38. und dem 18. Platz, Comroad an 42. und 31. Stelle, Entrium auf den Rängen 43 und 15, Umweltkontor Renewable Energy an 53. und 58. Stelle, Dialog Semiconductor mit den Positionen 54 und 27 sowie die CyBio AG, die den 58. und 57. Platz belegt.



Abstiegskandidaten

Nicht mehr zu den 60 größten Wachstumswerten gehört Pfeiffer Vacuum, die mit einem Börsenumsatz von rund 308 Millionen Euro Platz 110 und mit einem Börsenwert von etwa 410 Millionen Euro Platz 78 belegt. Außerdem Gauss Interprise, die mit einem Börsenumsatz von rund 325 Millionen Euro die 103. Stelle und mit einer Marktkapitalisierung von rund 445 Millionen Euro Platz 70 belegt und die Constantin Film AG, die einen Börsenumsatz von rund 337 Millionen Euro hat und damit auf dem 98. Rang liegt, und die sich nach der Marktkapitalisierung mit rund 530 Millionen Euro auf dem 61. Platz wiederfindet. Diesen Firmen könnte die Herausnahme aus dem Kursbarometer des Neuen Marktes drohen. Ebenfalls abstiegsgefährdet sind edel music mit den Plätzen 94 und 69, Teles an 88. und 114. Stelle, Infomatec auf Rang 76 und 247, Primacom positioniert auf dem 69. und 67. Platz, TelDaFax auf 68. und 137. Stelle, Intertainment mit den Positionen 63 und 64 sowie SER Systeme auf den Nummern 61 und 62.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%