Kurse in Südkorea steigen um mehr als drei Prozent
Hongkong-Aktien steigen kräftig

Die Börse Hongkong hat sich am Dienstag von den negativen Vorgaben der Wall Street nicht beeindrucken lassen und deutlich im Plus geschlossen. Auch andere Pazifik-Börsen legten zu.

Reuters HONGKONG. Nach Händlerangaben setzten Marktteilnehmer darauf, dass der Ausverkauf an der US-Börse bald ein Ende finden und es zu einer Bodenbildung kommen werde. Zudem erhielt der Markt durch die relative Stabilität der anderen asiatischen Börsen etwas Auftrieb. Der Hang Seng Index verbesserte sich um zwei Prozent auf 10 313,05 Zähler.

Andere stimmen zeigten sich skeptischer. "Was wir zur Zeit sehen ist eine rein technische Reaktion, die nicht auf einer Veränderung der Fundamentaldaten fusst", sagte ein Händler. Diese Einschätzung widerspiegelte sich auch im Kursbild einiger Standardwerte. Die Verlierer vom Montag waren die Gewinner vom Dienstag. Die beiden Exportwerte mit starker Ausrichtung auf den US-Märkt Johnson Electric und Li & Fung gewannen über acht Prozent auf 8,35 HK-Dollar und 5,6 Prozent auf 9,35 HK-Dollar.

Gesucht waren auch die Papiere des führenden chinesischen PC-Herstellers, welche die Vortagesverluste mit plus 5,5 Prozent auf 2,9 HK-Dollar mehr als auszugleichen vermochten. In der Gunst der Anleger standen auch einige ausgesuchte Grundstücks- und Immobilienwerte. Henderson Land kletterten 4,4 Prozent auf 31,1 HK-Dollar.

Einen Aufschlag von rund einem Prozent auf 87,5 HK-Dollar verbuchten die Papiere von HSBC. Händler verwiesen auf Meldungen, wonach die Bankengruppe mit dem drittgrössten chinesischen Versicherer in Beteiligungsgesprächen stehe und bei einem positiven Abschluss eine der wenigen ausländischen Banken wäre, die im boomenden chinesischen Versicherungsmarkt Fuss gefasst hätten.

Auch an den anderen fernöstlichen Börsen stiegen die Indizes. Mit Steigerungen von gut zwei Prozent glänzten Singapur und Taiwan. Noch stärker (um 3,1 Prozent) stiegen die Kurse in Seoul.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%