Kurse um 0,9150 Dollar
Euro stabilisiert sich in New York

Der Euro hat sich am Montag im frühen New Yorker Handel bei Kursen um 0,9150 Dollar stabilisiert. Händler sprachen von umsatzarmem Geschäft im Vorfeld des Zinstreffens der US-Notenbank (Fed) am Dienstag. Dabei sei es vereinzelt zu Gewinnmitnahmen gekommen. Der Blick richte sich nun aber immer mehr auf die am Dienstagabend anstehende US-Zinsentscheidung. Obwohl Analysten durchweg eine Senkung des US-Schlüsselzinses um 25 Basispunkte erwarten, hofften einige Marktteilnehmer auf eine stärkere Senkung.

rtr NEW YORK. Alle 25 befragten Händler rechnen einer Umfrage zufolge bei dem Fed-Treffen am Dienstag mit einer Zinssenkung um 25 Basispunkte auf 3,5 %. Seit dem 3. Januar hat die Fed die US-Leitzinsen in bislang sechs Schritten um zusammen 275 Basispunkte zurückgenommen. Dabei reduzierte sie den Schlüsselzins fünf Mal um 50 Basispunkte und zuletzt Ende Juni um einen Viertel-Prozentpunkt.

Uneinig sind sich Volkswirte, ob die Fed im Oktober oder zum Jahresende weitere Zinssenkungen beschließen wird. Während zwölf der Befragten dann mit der achten Zinssenkung des Jahres rechnen, sehen 13 Händler das Zinsniveau auch noch zum Jahresende bei 3,5 %.

Zur Eröffnung in New York kostete der Euro 0,9146/51 nach einer letzten Notiz am Freitagabend von 0,9176/81 Dollar. Gegen 15.15 Uhr MESZ wurde die Währung mit 0,9153/55 Dollar gehandelt, nachdem die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs am Mittag in Frankfurt mit 0,9149 Dollar ermittelt hatte. Die US-Valuta notierte mit 120,47/55 (120,19/27) Yen.

Warten auf Greenspan - Die US-Zinsentscheidung steht auf dem Programm

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%