Kurssprung bei Morphosys
Dax beendet Jahr mit 44 Prozent Verlust

Der Deutsche Aktienindex (Dax) hat am Montag mit einem Minus von insgesamt knapp 44 Prozent sein drittes Verlustjahr in Folge beendet.

rtr/dpa FRANKFURT/M. Das Börsenbarometer schloss am verkürzten Handelstag bei einem Stand von 2892,63 Zählern, nachdem der Index vor Jahresfrist noch bei 5160,10 Punkten gelegen hatte. Im Vergleich zum Freitag legte der Leitindex allerdings um 1,9 Prozent zu. Der Nebenwerte-Index MDax stieg derweil um 1,5 Prozent auf 3024,04 Punkte, während am Neuen Markt der Auswahlindex Nemax 50 fast unverändert bei 355,99 Stellen blieb.

Hoffnung auf Erholung 2003

Nach einem von wirtschaftlicher Flaute und Kriegsängsten geprägten Jahr 2002 blicken die Börsianer nun mit verhaltenem Optimismus auf die kommenden Monate und hoffen auf einen Aufschwung sowohl der Konjunktur und damit auch der Aktienkurse. Von Reuters befragte Aktienstrategen sehen den Dax Ende 2003 bei 3800 Punkten. Die Experten hatten dem Leitindex für das auslaufende Jahr bereits einen Anstieg auf 6000 Zähler prophezeit.

Triebfeder steigender Aktienkurse 2003 wäre ein Aufschwung in den USA, hieß es weiter. Für Deutschland rechne man allenfalls mit einem verhaltenen Wachstum. Ein Unsicherheitsfaktor sei allerdings der drohende US-Militärschlag gegen den Irak.

Thyssen-Krupp-Aktie mit Volldampf im Plus

Mit einem Plus von 6,2 Prozent auf 10,65 Euro führten die Aktien von Thyssen-Krupp die Dax-Gewinnerliste mit weitem Vorsprung an. Händlern zufolge darf die Aussicht auf Aufträge zum Bau weiterer Transrapid-Strecken jedoch nicht überbewertet werden. Sie spielten wirtschaftlich nur eine untergeordnete Rolle. Da es derzeit aber an anderen kursrelevanten Nachrichten fehle und die Umsätze unterdurchschnittlich seien, komme es zu diesen großen Ausschlägen. Sal. Oppenheim-Analyst Winfried Becker sagte, ein Großteil der Gewinne gehe auf Positionsbereinigungen von Anlegern vor dem Jahreswechsel zurück.

Am Vortag hatte der chinesische Ministerpräsident Zhu Rongji den Bau einer weiteren Strecke für die Magnetschwebebahn signalisiert. Welche Strecke gebaut werden solle, werde er am Silvestertag bei der Einweihung der ersten kommerziellen Transrapid-Trasse in Schanghai bekannt geben. Diese Strecke wird von einem Konsortium um Thyssen und Siemens gebaut. Deren Titel stiegen am Montag um 1,3 Prozent auf 40,50 Euro.

Kurssprung bei Morphosys

Am Neuen Markt schossen die Papiere von Morphosys erneut in die Höhe und schlossen 56 Prozent im Plus bei 15,95 Euro. Seit Beendigung eines Patentstreites mit einem britischen Konkurrenten vergangene Woche hat sich der Wert der Aktien damit verdreifacht.

Börsianer tippten als Auslöser für den Höhenflug auf Käufe spekulativ orientierter Anleger. Mit der wirtschaftlichen Bedeutung der Einigung lasse sich dieser rasante Kursanstieg nicht erklären.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%