Kursverluste im Immobiliensektor
Börse Hongkong: Zum Schluss gut behauptet

Trotz sehr guter Vorgaben von Wall Street haben die Aktienkurse in Hongkong am Dienstag - nach schlechten Arbeitsmarktdaten - lediglich gut behauptet geschlossen.

vwd HONGKONG. Der Hang-Seng-Index gewann 0,2 Prozent bzw. 20 Punkte auf 10 852 Zähler. Höher als erwartet ausgefallene Arbeitslosenzahlen hätten die Teilnehmer zu Zurückhaltung mit Neuengagements bewogen, hieß es zur Erklärung. Das Tageshoch betrug 10 984 Punkte. Das dennoch enstandene kleine Plus sei auf Short-Eindeckungen zurückzuführen gewesen. Insbesondere HSBC hätten davon profitiert. HSBC erholten sich um 1,4 Prozent auf 90,50 HKD auch auf Grund von Gewinnen bei US-Branchenwerten.

Gesucht waren auch Titel, die einen Großteil ihrer Umsätze in den USA erzielen. So legten Li & Fung 2,4 Prozent auf 10,50 HKD zu. Im Immobiliensektor überwogen nach der vortägigen Landauktion Kursverluste.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%