Kursverluste im Telekommunikationsbereich
Schwacher Börsenabschluss in Hongkong

vwd HONGKONG. Schwächer ging die Hongkonger Börse am Mittwoch aus dem Handel. Der Hang-Seng-Index verlor 1,1 % bzw. 175,85 Punkte auf 15 351,51. Vor allem Kursverluste im Telekommunikationsbereich und Gewinnmitnahmen in verschiedenen Sektoren drückten den Index in die Tiefe. Dagegen konnten eine Reihe von Immobilientitel mit höheren Notierungen aus dem Handel gehen. China Mobile fielen um 4,0 % auf 43,70 HK-$. Die Aktie sei im Vergleich zu anderen, internationalen Telekomtiteln immer noch teuer, befand Philip Mok, Researchvorstand bei SG Securities.

Hutchison Whampoa sanken um 1,1 % auf 94 HK-$, während SmarTone Telecom um 2,1 % auf 11,45 HK-$ zurückgingen. Unter den Immobilientiteln führten Henderson Land und New World die Kursgewinner an. Henderson Land stiegen um 2,0 % auf 45,30 HK-$, während New World sich um 1,6 % auf 12,80 HK-$ verbesserten. Viele Analysten sind der Meinung, dass Immobilienaktien langsam teuer werden. Doch sie stünden immer noch in der Gunst der Anleger, da eine Serie von Regierungsankündigungen zur Stärkung des lokalen Marktes eine gute Stimmung geschaffen habe, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%