Kursziel 60 Euro
Goldman Sachs empfiehlt Bayer

Die Analysten von Goldman Sachs halten die derzeitige Kursschwäche der Aktie der Bayer AG für eine Kaufgelegenheit. In einer am Freitag in London veröffentlichten Studie bekräftigten sie ihre Anlageempfehlung "Market Outperformer".

dpa-afx LONDON. Sie gehen demnach davon aus, dass sich der Titel in den nächsten sechs bis 18 Monaten um mindestens 5 % besser entwickeln wird als der Markt. Das Kursziel von knapp 60 Euro wurde bekräftigt.

Im Gegensatz zu BASF AG und Celanese AG, deren Kursentwicklung den FTSE Europe Index seit Anfang des Jahres um 3 %, 23 % und 47 % übertroffen habe, entwickelte sich die Bayer-Aktie den Angaben zufolge um 11 % schlechter. Kurzfristig rechnen die Analysten damit, dass das Marktumfeld im zweiten Quartal nicht besser sein wird als im ersten. Sie gehen aber davon aus, dass der "Hybridkonzern" nach Lösung der Probleme bei der Herstellung des Hämophilie-Medikaments Kogenate in den nächsten beiden Jahren ein starkes Gewinnwachstum im Pharmabereich ausweisen wird.

Gleichzeitig wurden in der Studie Spekulationen über bevorstehende Akquisitionen genährt: Es sei bekannt, dass Bayer in den Bereichen Pharma und Agrochemie zukaufen wolle. Gleichzeitig sei bekannt, dass die Pharmasparte von DuPont und Aventis Crop Science zum Verkauf stünden. Goldman Sachs rechnet bei Bayer mit einem Gewinn von 2,30 Euro pro Aktie im laufenden Geschäftsjahr. Für 2002 werden 2,90 Euro Gewinn je Anteilsschein erwartet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%