Kursziel auf 50 Euro gesenkt
Hamburgische Landesbank sieht BASF weiter als 'Market Outperformer'

Die Analysten der Hamburgischen Landesbank gehen davon aus, dass sich die Papiere besser als der Deutsche Aktienindex entwickeln werden.

dpa-afx HAMBURG. Die Analysten der Hamburgischen Landesbank haben die Aktien des Ludwigshafener Chemiekonzerns BASF weiterhin mit "Market Outperformer" eingestuft. In einer jetzt in Hamburg veröffentlichten Studie gehen sie davon aus, dass sich die Papiere besser als der Deutsche Aktienindex entwickeln werden. Das Kursziel für die nächsten zwölf Monate haben die Fachleute allerdings auf 50 Euro gesenkt.

Die BASF konnte im dritten Quartal nach Ansicht der Analysten die hohen Markterwartungen nicht erfüllen. Gleichwohl habe das Ergebnis im Rahmen der vom Unternehmen selbst gesteckten Ziele gelegen. BASF hatte angekündigt, den operativen Gewinn bis 2002 um mindestens 10% zu steigern. Die Experten gehen davon aus, dass BASF dieses Ziel erreichen werde.

Die Analysten haben aber die Gewinnschätzungen für das laufende Jahr von zuletzt 2,20 Euro je Aktie auf 2,10 Euro gesenkt und für das kommende Jahr von 3,35 Euro auf 2,98 Euro. Als Begründung nannten sie höhere Zinsbelastungen aus der Schuldenaufnahme für den Kauf von American Cyanamid und eine höhere Steuerquote.

Künftige Kursfantasien ergeben sich aus dem möglichen Verkauf der Pharmasparte. Auch wenn die Experten kurzfristig nicht mit einem Kurssprung rechnen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%