Kursziel bei 35 $
Lehman Brothers sieht decode in Erststudie als "Outperformer"

dpa-afx LONDON. Die amerikanische Investmentbank Lehman Brothers hat die Aktien des isländischen Gentechnologie-Unternehmens decode Genetics bei ihrer Ersteinschätzung mit "Outperformer"bewertet. Das Kursziel liege bei 35 $. Einkünfte aus der Entdeckung neuer Gene und Allianzen, sowie Erträge aus der Datenbanknutzung durch andere Pharmaunternehmen, sollten die laufenden Ausgaben der Firma in den nächsten Jahren decken, erklärte Analyst Ian Smith am Montag.

Das Unternehmen hat von der isländischen Gesundheitsbehörde die Datenbank Healthcare Database übernommen. In dieser sei die Mehrzahl der Krankheitsgeschichten der isländischen Bevölkerung seit 1915 enthalten, hieß es in der Studie.

Durch die Marktnotierung verfüge das Unternehmen über liquide Reserven von 215 Mill. $. Smith rechnet damit, dass decode in 2003 oder 2004 die Gewinnzone erreicht. Damit sollte keine weitere Finanzierung über den Markt nötig sein, erklärte der Experte.

Der Analyst schätzt, dass der Umsatz bis im Jahr 2005 auf 200 Mill. $ ansteigen wird. Für das laufende Jahr 2000 rechnet Smith mit 23 Mill.$.

Für das Jahr 2000 erwartet der Experte einen Verlust von 1,04 $ pro Aktie. Im Jahr 2001 soll der Fehlbetrag auf 1,07 $ pro Titel ansteigen. Für 2002 prognostiziert der Analyst einen niedrigeren Fehlbetrag in Höhe von 0,71 $.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%