Kursziel erreicht
M.M. Warburg stuft Infineon herunter

Die Analysten des Investmenthauses M.M. Warburg haben die Aktie des Chip-Herstellers Infineon auf "Halten" von zuvor "Kaufen" heruntergestuft.

Reuters FRANKFURT. Die alte Kaufempfehlung habe unter anderem das nun geplatzte Szenario einer Kooperation mit dem japanischen Technologiekonzern Toshiba enthalten, teilten die Analysten am Dienstag mit. Außerdem sei das Kursziel von 24 Euro erreicht.

Nach Angaben von Infineon sind die Verhandlungen über eine Kooperation im Speicherchipgeschäft mit Toshiba beendet. Keine der diskutierten Optionen sei für beide Seiten gleichermaßen zukunftsfähig gewesen, hieß es.

Die Infineon-Aktie legte in einem freundlichen Gesamtmarkt dennoch rund vier Prozent auf 25,39 Euro zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%