Kursziel von 66 Euro
Sal. Oppenheim belässt Hypo-Vereinsbank auf "Neutral"

Das Bankhaus Sal. Oppenheim bleibt auch nach der Ankündigung weiterer Zukäufe durch die Hypo-Vereinsbank bei seiner "Neutral"-Einstufung für die Aktie.

dpa-afx FRANKFURT. Die Bank solle zuerst "ihre Hausaufgaben in Deutschland" machen, sagte Analyst Metehan Sen am Dienstag. Als Kursziel nannte er 66 ?. Hypo-Vereinsbank-Chef Albrecht Schmidt hatte bei der Hauptversammlung am Dienstag Zukäufe im Jahr 2002 in Aussicht gestellt, um das regionale Profil des Finanzinstituts in Westeuropa abzurunden.

Zu den Hausaufgaben gehöre eine Umstrukturierung des Massenkundengeschäftes, sagte Sen. Diese Sparte müsse auf eine langfristig profitable Basis zurück geführt werden. Spielraum für Verbesserungen sieht der Analyst auch bei der Vermögensverwaltung. Mit dem Markennamen "Activest" sollte die Bank versuchen, ihre Marktanteile auszubauen.

Ansonsten hält Sen die Hypo-Vereinsbank für ganz gut aufgestellt, "auch mit dem Konzept, die größte europäische Hypothekenbank zu sein". Sen ist auch überzeugt, dass die Münchener die Integration der Bank Austria gut über die Bühne bringen werden.

Sal. Oppenheim knüpft an die Einstufung "Neutral" eine Performance-Erwartung von 5-10 % im Zeitraum von 6-9 Monaten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%