Kursziel wird überarbeitet
Vivendi ist für Lehman Brothers weiterhin ein 'Buy'

Nach den beiden Zukäufen des französischen Mischunternehmens Vivendi Universal auf dem amerikanischen Markt beließen die Analysten der Investmentbank Lehman Brothers ihre Einschätzung auf "Buy".

dpa afx FRANKFURT. Sie wollen das Kursziel von derzeit 55,00 Euro jedoch überarbeiten. In einer am Dienstag in London veröffentlichten Studie begrüßten die Analysten den Kauf der Unterhaltungssparte der US-Gruppe USA Networks und die Zehn-Prozent-Beteiligung am US-Satelliten-Fernsehunternehmens Echo Star Communications.

Vivendi-Chef Jean-Marie Messier habe sein Talent als "großartiger Verhandler" gezeigt und jetzt müsse er sich als Experte im operativen Geschäft beweisen, schrieben die Analysten der Investmentbank, die Vivendi bei beiden Geschäften beraten hat. Sollte die Eingliederung in den weltweit zweitgrößten Medienkonzern gelingen, wollen die Analysten die Aktie vollkommen neu bewerten. Derzeit würde lediglich das Kursziel überprüft.

Mit der Einschätzung "Buy" erwarten die Analysten, Vivendi werde sich zwischen 5 und 15 % besser entwickeln als der Markt. Mit dem aktuellen Aktienkurs von 58,95 Euro an der Pariser Börse haben die Titel das Lehman-Kursziel von 55,00 Euro bereits erreicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%