Kurz-Porträts
Der neu-alte DGB-Vorstand

Der DGB-Bundeskongress hat am Dienstag in Berlin neben dem neuen Vorsitzenden Michael Sommer auch den weiteren DGB - Vorstand gewählt. Die stellvertretende DGB-Vorsitzende Ursula Engelen-Kefer wurde im Amt bestätigt. Neu in den DGB-Vorstand zieht der Metaller Dietmar Hexel ein. Über die endgültige Aufgabenteilung im DGB-Vorstand entscheiden die Mitglieder erst später. Die Vorstandsmitglieder im Überblick:

URSULA ENGELEN-KEFER
ist bereits seit 1990 stellvertretende DGB-Vorsitzende und gilt als Chef-Sozialpolitikerin der deutschen Gewerkschaften. So ist die 58-jährige Volkswirtin, die Mitglied der SPD ist, im DGB-Bundesvorstand für Arbeits- und Sozialpolitik zuständig. Daneben war Engelen-Kefer 1978 in den Vorstand der Bundesanstalt für Arbeit berufen worden, von 1984 bis 1990 war sie deren Vizepräsidentin. Im Zuge der Affäre um falsche Vermittlungsstatistiken kam allerdings auch die DGB-Vize öffentlich in die Kritik.

DIETMAR HEXEL
zieht neu in den Bundesvorstand ein. Sein Vorgänger Günter Dickhausen war nicht mehr zur Wahl angetreten und machte damit für den IG-Metall-Vertreter Platz. Hexel, der ebenfalls SPD-Mitglied ist, hatte sich Anfang der 80er Jahren zunächst in der IG Chemie engagiert. 1986 wechselte er in den Vorstand der IG Metall in Frankfurt am Main. Seit 1991 ist der 52-jährige Leiter der Organisationsabteilung dieser Gewerkschaft.

HEINZ PUTZHAMMER
gehört dem Bundesvorstand seit 1998 an. Wirtschafts-, Tarif- und Umweltpolitik gehören bisher ebenso zu seinen Aufgaben wie Strukturpolitik und Handwerk. Der Lehrer, der der SPD angehört, begann seine Gewerkschaftsarbeit in der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). 1980 wurde er Mitglied im GEW-Vorstand, zu deren stellvertretendem Vorsitzenden er 1997 gewählt wurde. Der 61-Jährige ist Mitglied im Wirtschafts- und Sozialausschuss der Europäischen Union (EU).

INGRID SEHRBROCK
ist seit Ende 1999 Mitglied der DGB-Spitze. Die stellvertretende Bundesvorsitzende der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) ist seit 1989 die Bundesgeschäftsführerin der Frauen-Union der CDU und Leiterin der Abteilung Frauen- und Familienpolitik dieser Partei. Als Sozialreferentin war die 53-Jährige in Tschechien und der Slowakei im diplomatischen Dienst aktiv.

dpa

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%