Kurze Erholungen stützen die Märkte bislang nicht
Hohe Verluste zum Börsenauftakt an der Wall Street erwartet

Zum Auftakt an den New Yorker Aktienbörsen erwarten Händler deutliche Kursverluste. Die Zuschläge vom Dienstag reichten offenbar nicht aus, um das Vertrauen der Anleger wieder herzustellen, sagten Händler.

Reuters NEW YORK. Zum Auftakt an den New Yorker Aktienbörsen erwarten Händler deutliche Kursverluste. Die Zuschläge vom Dienstag reichten offenbar nicht aus, um das Vertrauen der Anleger wieder herzustellen, sagten Händler. "Es ist mehr als ein schleichender Tod", sagte ein Lance Zipper, Händler bei Brean Murray & Co. "Irgendwann muss das aufhören, wir wissen nur nicht wann. Jedes mal, wenn wir das Gefühl haben, wir sind kurz davor, geht es doch wieder weiter bergab."

Eine Stunde vor Handelsauftakt deutete der Nasdaq-Future mit 65 Punkten im Minus und der S&P 500-Future mit 32 Punkten im Minus als wichtigste Trendbarometer auf eine deutlich schwächere Eröffnung der Wall Street hin. Hohe Verluste im Zusammenhang mit anhaltenden Unsicherheiten über die US-Wirtschaftsaussichten hatten bereits mehrer europäische Börsen auf neue Tiefstände fallen lassen.

Die New Yorker Aktienmärkte hatten am Dienstag fester geschlossen. Der technologielastige Nasdaq-Composite-Index war mit plus 4,75 Prozent bei 2014,78 Zählern aus dem Handel gegangen. Der Dow-Jones-Index 30 führender Industriewerte hatte mit einem Plus von 0,81 Prozent auf 10.290 Zähler geschlossen. Die Zuwächse waren mit gestiegenen Hoffnungen auf eine deutliche US-Zinssenkung im Zuge der jüngsten Konjunkturdaten begründet worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%