Kurzer's Corner
Täglich neue Rücktritte

Sollte Rudi Völler jetzt zurücktreten? Wahrscheinlich wird dies nicht einmal von frustrierten Fans gefordert, denn der Teamchef ist einfach zu populär. Das kann man von Daimler-Chrysler-Chef Jürgen Schrempp gewiss nicht behaupten: Und ist es mehr als eine vage Spekulation, dass er gehen soll und wohl auch gehen wird. Mit diesem Schritt würde auch der Shareholder Value gesteigert, würde der gesamte Aktienmarkt aufatmen. Schrempp wird zu einem besonderen Glied in der langen Kette von Rücktritten in der deutschen Wirtschaft – zu den bisherigen Preziosen gehören Ron Sommer, Ulrich Schumacher und Ernst Welteke. Letzter in dieser Reihe ist Hans Reischl. Der Rewe-Chef trat erst gestern auf Druck des Aufsichtsrats zurück.

Apropos Aufsichtsrat: Angesichts der Tatsache, dass Rauswürfe fast alltäglich werden, dass Top-Manager wegen Fehler und Fehlleistungen häufiger als in der Vergangenheit ihren Stuhl räumen müssen, stellt sich doch die Frage, warum deren Aufseher so selten die Konsequenzen ziehen. Schließlich tragen die Aufsichtsräte zentrale, strategische Entscheidungen doch mit, nicht zuletzt die Besetzung des Vorstands. Außerdem: Es wird allmählich Zeit, laut und deutlich fest zu stellen, dass für die Misere der deutschen Wirtschaft eben nicht nur die von der Regierung zu verantwortenden „Rahmenbedingungen“ schuld sind. Denn die sich häufenden Rücktritte belegen doch, wie oft unsere Spitzenmanager versagen!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%