Kurzfristig könnte es nochmal Rückschläge geben
Chef des Commerzbank-Investmentbanking rät Anlegern zum Aktienkauf

Die aktuelle Unruhe an der Börsen werde sich bald legen und Liquidität in Aktien fliessen.

dpa-afx FRANKFURT. Der Investmentbanking-Chef der Commerzbank, Klaus Patig, rät Anlegern, bei den derzeitigen Aktienkursen Aktien nachzukaufen. "Den absoluten Tiefstand findet man sowieso nicht. Wir haben inzwischen ein Niveau erreicht, das für den Einstieg geeingnet ist", sagte Patig im Gespräch mit der "Welt am Sonntag".

Patig rechnet damit, dass sich die aktuelle Unruhe an den Börsen bald wieder legt. Dann werde wieder Liquidität in Aktien fließen. In den kommenden Wochen und Monaten werde vor allem der Neue Markt aber noch sehr volatil bleiben: "Ich gehe davon aus, dass es an der Nasdaq weitere Gewinnwarnungen gibt und dass das den Neuen Markt weiter nach unten zieht."

Für den Neuen Markt sagt Patig zunächst ein weiteres Absacken des Nemax All-Share voraus: Kurzfristig könnte es dort Rückschläge bis auf 3.500 Punkte geben. In den kommenden 12 Monaten rechnet Patig allerdings mit einem Anstieg auf bis zu 6.000 Punkte. Am vergangenen Freitag schloss der Nemax All-Share bei 4.179 Punkten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%