„Kurzfristig zweistellige Prozentzahlen möglich"
Experte: Möllemann-Partei hätte es schwer

Der aus der FDP ausgetretene frühere Spitzenpolitiker Jürgen Möllemann hätte mit der Gründung einer eigenen Partei nach Ansicht des Politologen Wichard Woyke nur kurzfristig Erfolg. "Ähnlich der Schill-Partei könnte Jürgen Möllemann zunächst zwar viele Gleichgesinnte auf seine Seite holen, für eine bundespolitische Akzeptanz aber wäre ein ganzes Netzwerk von Gruppen mit ähnlichen politischen Vorstellungen nötig", sagte der Parteienexperte von der Universität Münster.

HB/dpa MÜNSTER. Der am Montag aus der FDP ausgetretene Möllemann hatte die Gründung einer eigenen Partei in der Vergangenheit zwar nicht ausdrücklich angekündigt, aber auch nicht ausgeschlossen. "Bei Landtagswahlen wären sicherlich kurzfristig zweistellige Prozentzahlen möglich", sagte Woyke. Dabei hätte er in Ostdeutschland, wo die Wanderungsbewegung der Wähler am stärksten ausgeprägt sei, die besten Chancen. Nach seinen Worten ließen sich vor allem die von Möllemann als "Freisinnige", "Querdenker" und "Leistungsbereite" Angesprochenen für eine mögliche Möllemann-Partei begeistern.

Auch vor dem Hintergrund der schlechten wirtschaftlichen Situation und der abnehmenden Bindung vieler Menschen an die großen Parteien gäbe es vorübergehend ein großes Wählerpotenzial. "Auch wenn das eindeutig in Richtung Populismus läuft, damit trifft er genau ins Mark vieler Wechselwähler und Unentschlossener." Dennoch habe kaum eine neu gegründete Partei in der Geschichte der Bundesrepublik den Sprung in die Bundespolitik geschafft: "Einzige Ausnahme unter rund 150 Parteigründungen waren "Die Grünen" und die konnten auf ein breites Netzwerk an Interessengruppen bauen", sagte Woyke. Auch die jüngste Gründung der Partei Rechtsstaatlicher Offensive des Hamburger Innensenators Ronald Schill habe zwar anfangs großen Zulauf gehabt, die Partei spiele aber mittlerweile über Hamburg hinaus keine Rolle mehr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%