Kurzstudie veröffentlicht
Merck Finck & Co belässt Constantin Film auf "Outperformer"

Aktueller Anlass für die Einstufung war die Bewilligung eines Produktionskreditrahmens in Höhe von 140 Mill. $ durch vier große deutsche Banken.

dpa/afx MÜNCHEN. Für die Analysten der Privatbank Merck Finck & Co bleiben die Aktien der Constantin Film AG weiterhin auf "Outperformer". Aktueller Anlass für die Einstufung war die Bewilligung eines Produktionskreditrahmens in Höhe von 140 Mill. $ durch vier große deutsche Banken, heißt es in einer am Freitag veröffentlichten Kurzstudie.

Mit diesem Kredit, der bis Ende 2004 Gültigkeit habe, könnte Constantin Film die geplante Ausweitung der nationalen und internationalen Stoffentwicklung, Kino- und TV Produktion finanziell sichern. Zudem werde das Unternehmen damit den Kinofilm "Resident Evil" realisieren, der auf einem erfolgreichen Videospiel basiere. Die Schauspieler für dieses Kinoprojekt, dessen Dreharbeiten jetzt beginnen, seien schon aus den Produktionen für "The Fifth Element" und "Girlsfight" bekannt. Aufgrund dieser Pläne und der finanziellen Möglichkeiten erneuerten die Analysten ihre "Outperformer" Einschätzung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%