Kutzers Corner
Angst vor der Politik

Die Chartisten haben Recht behalten – zumindest die, die davor warnten, dass den führenden Aktienindizes ein Ausbrechen aus den seit längeren gültigen Handelsspannen drohe, und zwar nach unten.

Herzlichen Glückwunsch auch an die seltenen Trader, die sich schon seit längerem über das Kursniveau warnend wundern, weil sie klare Anzeichen für einen Abwärtstrend sehen und deshalb den Erfolg im kurzfristigem Rein und Raus suchen. Ich kann mich an keine Phase erinnern, die ähnlich intensiv von Markttechnik und Trading geprägt wurde. Mut für die Zukunft ist out. Stattdessen werden Begriffe wie „Unsicherheit“ und „Vertrauensverlust“ von Börsianern und ihren Beobachtern überstrapaziert.

Das Besondere ist nicht die Unsicherheit an sich, sondern das Maß der Unsicherheit. Angesichts der kaum überschaubaren Flut von Wochenstatistiken, Quartalsdaten und Jahresprognosen wird der mitentscheidende Lähmungsfaktor leicht übersehen: die Politik. Seit dem Irak-Krieg konnten die Kapitalmarkt-Akteure politische Einflüsse nicht mehr vom Tisch wischen. Die Angst vor Terrorismus ist so verbreitet wie nie zuvor. Amerika wirkt vor den Wahlen zerrissen – die einen wollen Bush nicht mehr ertragen, die anderen fürchten im Falle eines Kerry-Sieges Folgen für die Wirtschaft.

Russland schlingert auf der Yukos-Ölspur. Europas Führung wirkt überwiegend jämmerlich. Ein ehedem mächtiger Bundeskanzler soll durch Kettenbriefe abgesägt werden, ein oppositioneller Ex-Kanzlerkandidat soll sich über seine konservativen Führungsfreunde lustig machen. Amerika steht vor einer wichtigen Wahl. In Deutschland kann es anschließend, aber bereits vor dem offiziellen Wahltermin zur Wachablösung kommen. Und danach? Viele Großanleger sehen einfach kein Land und ziehen es deshalb vor, wie Händler zu handeln. Das kann noch eine Zeit lang so weitergehen, leider.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%