Kutzers Corner
Anlegern drohen politische Enttäuschungen

Wissen Sie schon, was Sie wählen werden? Wenn nicht, könnte ich das gut verstehen. Noch wissen wir ja nicht einmal mit Sicherheit, dass es im September zu vorgezogenen Bundestagswahlen kommen wird. Aber die Parteien gehen davon aus. Und die Börse hat in den deutlich gestiegenen Kursen einen Machtwechsel schon vorweg genommen. Also alles paletti?

Klar ist bisher nur, dass nichts klar ist. Und die ersten wahlprogrammatischen Ankündigungen, die seit gestern gemacht werden, sind alles andere als ermutigend, machen nun wirklich keine Hoffnung, dass demnächst ein Ruck durch dieses Land gehen wird. Im Gegenteil, Skeptiker sehen sich bereits bestätigt, wonach sich auch unter einer schwarz-gelben Regierungen nichts Entscheidendes ändern werde. Bestes Beispiel: die Diskussion über steuer-liche Maßnahmen – sie bleibt konfus und diffus.

Politische Optimisten setzen bisher darauf, dass es nach einem Machtwechsel in Berlin nur besser werden kann als unter der amtierenden Regierung. Ich wäre da vorsichtig. Auf jeden Fall kommen wir allmählich in eine Phase, in der die Börse neue Impulse benötigt, um weiter nach vorn und vor allem nach oben blicken zu können. Enttäuschungen, so befürchte ich, müssen einkalkuliert werden. Deshalb sollten Sie weitere Engagements in deutschen Aktien jetzt nur aus dem spekulativen Topf vornehmen und bei einer schwächeren Tendenz sofort aussteigen!

Übrigens: Noch etwas ist sicher: Wir werden in den kommenden Wochen immer wieder Anlass haben, über Börse und Politik zu diskutieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%