Kutzers Corner
Beratern fehlt Kundenorientierung

Unsere Finanzdienstleister sorgen weiter für Schlagzeilen: einerseits Kaufempfehlungen für Bank- und Versicherungsaktien, andererseits Proteste der Assekuranz gegen die Regierungspläne, die Anlagevorschriften zu verschärfen.

Vor allem aber sticht die zeitgleiche Veröffentlichung von gesammeltem Ärger der Kunden ins Auge: Insbesondere den Lebensversicherungen mangelt es vielfach an der nötigen Kundenorientierung, musste der Ombudsmann feststellen. Eine andere Studie hat einen ganz ähnlichen Tenor: Die Berater der Banken denken zu wenig an die Interessen ihrer Kunden.

Solche Kritik an der oft schlechten Beratungsqualität in Geldfragen ist nicht neu. Man wundert sich allerdings, dass es hier keine oder nur langsame Fortschritte gibt, denn der Wettbewerb wird härter und die meisten Häuser betonen ja seit einiger Zeit, sich verstärkt gerade um den Privatkunden bemühen zu wollen. Nachhaltig besser werden Kundenberatung und -betreuung wohl nur dann, wenn die Anforderungen des Kunden an sein Institut spürbar steigen und das direkt kommuniziert wird. Banken und Versicherungen sind in der Vergangenheit von ihren Kunden nicht hart genug gefordert worden! Erweisen Sie sich als kritischer Kunde, wie etwa beim Kauf eines Autos, und wechseln Sie konsequent Ihr Institut, wenn Sie enttäuscht werden!

Hier erreichen Sie den Autoren per Email: h.kutzer@vhb.de

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%