Kutzer´s Corner
Börsen-Bullen mit Vorschusslorbeeren

Es passt alles zusammen. Der Reformstau in unserer Republik scheint sich endlich aufzulösen, Steuer-senkungen und Subventionsabbau werden immer wahrscheinlicher - und der Aktienmarkt beendet sein beängstigendes Wachkoma.

Schneller als von vielen Experten erwartet ist der Dax inzwischen vorangekommen. Die Stimmung hat sich spürbar verbessert, die Börse hat wieder Mut, weiter in die Zukunft und damit über die aktuelle Wirtschaftskrise hinweg zu blicken.

Ein Streifzug durch die Medien verstärkt den Eindruck, dass jetzt mehr denn je auf richtige Weichenstellungen durch die Regierung gesetzt wird. Aber auch in der Wirtschaft selbst nehmen die Aktivitäten zur Restrukturierung und Neupositionierung merklich zu - denken Sie nur an die Übernahme- und Konsolidierungsmaßnahmen in Branchen wie Software, Luftfahrt, vor allem aber auf dem weiten Feld der Finanzdienstleister - hier beherrschen Banken und Versicherer die Schlagzeilen.

Sie kennen meinen schon vor Wochen wiedererwachten Optimismus. Aber heute möchte ich warnen - warnen vor den Risiken, vor Übertreibungen. Die Börse entwickelt schon wieder viel Eigendynamik. Allein ein erneut beschleunigter Höhenflug des Euro nach einer Zinssenkung in Amerika könnte den Dax wieder bremsen. Auch sind weitere Enttäuschungen von der Konjunkturfront nicht auszuschließen.

Zahlreiche Investoren, gerade institutionelle, springen jetzt auf, weil sie befürchten, den Zug zu verpassen. Meine Empfehlung: Bleiben Sie am Ball, aber bleiben Sie gelassen! Für hektisches Einsteigen besteht kein Anlass.

Die Bullen leben von Vorschlusslorbeeren, und der Dax hat mit 3 300 Punkten schon jetzt mehr erreicht, als mancher ihm fürs ganze Jahr zutraute. Machen Sie?s gut - bis morgen!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%