Kutzers Corner
Der Dax kann noch nicht, wie er will

Mit jedem Tag verliert sie an Bedeutung – die Frage, ob es noch eine Jahresend-Rally geben wird oder nicht. Die aktuellen Signale sind nicht eindeutig.

Der Optimist kann sie wie folgt interpretieren: Die Börse will weiter nach oben, kann aber nicht – noch nicht. Immerhin, der Dax hat sich aufgerappelt und versucht, den 4 200er endgültig zu nehmen, um die nächsten Höhen zu erklimmen. Das fällt ihm aber sichtlich schwer, weil er immer wieder vor Eisfeldern steht, auf denen er auszurutschen droht. Jüngstes Beispiel: Nachdem die Ölpreise ihren Schrecken verloren haben, sorgen sich die Finanzmärkte zunehmend um die Wechselkurse und ihre Folgen für Konjunktur und Kapitalströme.

Wie wird das neue Jahr? lautet jetzt die zentrale Frage aller Investoren, nicht nur der Privatanleger. Meine – noch vorläufige, allgemeine – Antwort: Erwarten Sie nichts (oder nicht viel), dann können Sie auch nicht enttäuscht werden. Das ist kein Pessimismus, sondern die betonte Vorsicht eines Optimisten. Überwiegend „vorsichtig optimistisch“ sind auch die meisten Aktienstrategen, soweit sie sich für 2005 schon festgelegt haben. Der Dax könnte in zwölf Monaten auf rund 4 500 Punkte klettern, so die Durchschnittsprognose von 18 befragten Finanz-instituten. Und dabei gewinne ich den Eindruck, dass immer mehr internationale Häuser die attraktiv niedrige Bewertung der deutschen Aktiengesell-schaften im Auge haben. Deshalb gehört nicht viel Mut dazu vorherzusagen, dass die Dax-Familie eine Hauptrolle spielen wird, wenn die Aktie weltweit wieder ins Blickfeld der Anleger rückt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%