Kutzer's Corner
Die Dax-Wahl und ihre Folgen

Der Vergleich mit der Papstwahl hat was – auch wenn bei der Dax-Wahl kein weißer Rauch aufsteigt. Der „wichtigste“ Unterschied liegt aber im Termin: Die Konklave des Arbeitskreises Aktienindizes der Deutschen Börse findet alljährlich statt.

Dennoch: Für alle Beteiligten, insbesondere für die betroffenen Aktiengesellschaften, ist es ein spannender Vorgang, zu den Auf- oder Abstiegskandidaten zu gehören. Und wen es dann trifft, der hat gewiss Grund zur Freude oder Trauer, je nachdem, ob er in den kleinen Kreis der Börsenelite aufgenommen wird oder diesen verlassen muss. Es geht dabei ums Prestige, aber auch um die Wertschätzung und Berücksichtigung der jeweiligen Aktie durch internationale und institutionelle Großanleger. Wer zum Dax-30 gehört, spielt nun einmal in der höchsten deutschen Liga. Letztlich geht es also auch um viel Geld, ähnlich wie beim Profi-Fußball.

Können Sie als private Anleger davon profitieren? Ja und nein. Denn Untersuchungen der Kursentwicklung vor und nach dem Auf- oder Abstieg einer Aktie zeigen nicht gerade ermutigende Ergebnisse. Vereinfachend zusammen gefasst: Wer früh genug Wind vom wahr-scheinlichen Aufstieg einer Aktie in den Dax bekommt, kann in der Regel auf einen überdurchschnittlichen, kurzfristigen Gewinn hoffen. Es lohnt sich allerdings nicht, darauf nach Bekanntgabe des tatsächlichen Aufstiegs zu spekulieren. Denn andere, die früher dran waren, nehmen in dieser Phase schon Gewinne mit. Grundsätzlich gibt es also kurzfristige Trading-Chancen, doch gilt auch für Neubesetzungen von Aktienindizes: Buy on rumors, sell on facts – Wenn Gerüchte im Markt sind, kaufen, wenn sie bestätigt werden, verkaufen!

Ich wünsche Ihnen den richtigen Riecher!

Hier erreichen Sie den Autoren per Email: h.kutzer@vhb.de

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%