Kutzers Corner
Die Message einer Messe

Die Mutter der deutschen Anlegermessen steht an einem Scheideweg. Für die Initiatoren der Düsseldorfer „IAM“ geht es gewiss auch um kommerzielle Aspekte.

Dem Beobachter stellt sich aber vor allem die Frage, ob es überhaupt und wie es gelingen kann, diesen so wichtigen Informationsmarktplatz für Sparer, Anleger und Spekulanten nachhaltig wieder zu beleben. Die Statistik der am Samstag zu Ende gegangenen 8. IAM ist – milde formuliert – betrüblich: Aussteller- und Besucherzahlen sind auf ein neues Tief gefallen. Nur noch knapp 7 000 Anleger insgesamt an drei Tagen “strömten“ zum Messegelände am Rhein – in guten Jahren waren es mehr als 20 000 gewesen.

Leider ist es natürlich, dass das Informationsbedürfnis in schlechten Zeiten parallel zur Anlagebereitschaft nachlässt. Doch stimmt das Maß des Desinteresses – insbesondere seitens der potenziellen Aussteller – nachdenklich, zumal diese IAM-Bilanz weitere Finanzdienstleister veranlassen könnte, künftigen Veranstaltungen fern zu bleiben. Brauchen wir demnach keine Messen wie die IAM oder die Stuttgarter „Invest“ mehr?

Ein klares Doch! Die wichtigste Message dieser Messe ist nämlich, dass selbst die engagierten und schon fortgeschrittenen Privatanleger Chancen und Risiken sowie die Möglichkeiten moderner Märkte noch viel zu wenig kennen. Beispiel: Ein Großteil der Messebesucher besaß nicht einmal das einfachste Basiswissen von den doch so populär gewordenen Zertifikaten. Damit werden jüngste Untersuchungen zum Finanzwissen der Bundesbürger bestätigt. Deshalb sei mein Appell bekräftigt: Alle Verantwortlichen mögen sich rasch Gedanken über neue Anleger-Aufklärungsinitiativen machen – dazu gehören auch attraktive Anlegermessen!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%