Kutzer´s Corner
Ein neuer Markt für Knastbetreiber

Die vorgezogene Steuerreform soll nach den Plänen der Bundesregierung teilweise durch Privatisierungen, also durch den Verkauf von Firmenbeteiligungen und Immobilien finanziert werden.

Medienkollegen spekulieren bereits darüber, welche Teile des Tafelsilbers demnächst auf den Markt kommen sollen – na ja, „Tafelsilber“, davon gibt’s nicht mehr so viel; ich würde eher von „Tafelkupfer“ oder „Tafelblech“ sprechen.

Wir in Hessen sind da schon einen Schritt weiter, denn unsere Landesregierung bereitet ein Modellprojekt vor, das jetzt konkretisiert wird: Im osthessischen Hünfeld entsteht bis zum Jahr 2005 eine neue Strafanstalt, die teilprivatisiert wird. Nein, nicht das Gefängnis selbst wird privatisiert, sondern ein Teil des laufenden Betriebs.

Warum eigentlich nicht? Das Land spart eine Menge Geld, und ein neuer Markt kann sich entwickeln. In England und Frankreich gibt es bereits ähnliche Modelle. Und in den USA können Sie längst Aktien von privaten Gefängnisbetreibern kaufen – übrigens sind dort auch große private Betreiber von Friedhöfen mit angeschlossenem Bestattungsservice börsennotiert.

Auch dieser Trend ist mittlerweile über den großen Teich nach Europa geschwappt. Nur am Rande: In Berlin gibt es ein junges, von BWL-Studenten gegründetes Unternehmen, das im Besitz von Kirchengemeinden befindliche Räume – zum Beispiel Säle – an private Interessenten vermietet.

Es wird weitere Beispiele für Privatisierungen geben, eben auch für Privatisierungen von Dienstleistungen, weil das Sinn macht. Vielleicht können Sie in Zukunft einmal Aktien eines Knastbetreibers kaufen – oder auch Ihres Friedhofs. Beides sind Wachstumsmärkte.

Machen Sie’s gut – bis morgen!

Hier erreichen Sie den Autoren per Email: h.kutzer@vhb.de

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%