Kutzers Corner
Ende gut, alles gut?

Was haben unsere Fußball-Nationalmannschaft und die Postbank gemeinsam? Nun, vor dem Anpfiff gab es Zweifel und Ungereimtheiten, dann einen äußerst peinlichen Auftritt – aber wenn sich alle Akteure zusammen reißen, können sowohl die Europameisterschaft als auch der Börsengang ein gutes Ende nehmen.

Es gibt weitere zeitliche Parallelen, denn am kommenden Mittwoch sind wir klüger, auf beiden Schauplätzen. Außerdem sollten wir bei aller Kritik eines nicht vergessen: Deutschland hat Pleiten, Pech und Pannen nicht gepachtet – weder beim Fußball, noch im Investment Banking. Denn auch unsere Nachbarn im Ausland kennen das. Allein dadurch relativiert sich die Bedeutung von Schlappen bzw. von Beinahe-Schlappen. Weder ein frühzeitiges Ausscheiden der Völler-Kicker noch ein Scheitern des Postbank-IPOs wäre ein nationale Katastrophe.

Ende gut, alles gut? Soweit sind wir auch noch nicht. Und obwohl die vom Markt geforderte Preissenkung am Wochenende verkündet wurde, muss der Privatanleger den neuen Aktien nicht nachlaufen. Eine gewisse Skepsis des Markts wird nach all dem Hickhack vermutlich bleiben, zumindest für einige Zeit. Und die Börsenstimmung insgesamt bietet ja keinen Anlass, sich eilig auf den Neuling zu stürzen. Der vorsichtige Privatanleger wird erst einmal abwarten und beobachten, zu welchem Preis die Postbank-Aktien platziert und dann an der Börse eingeführt werden. Kaufen können Sie ja täglich, börsentäglich.

Ich wünsche der Postbank jedenfalls viel Erfolg – und unseren Kickern!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%