Kutzers Corner
Fragezeichen hinter den Konjunkturindikatoren

„Geh’n sie mit der Konjunktur!“ Die Älteren unter Ihnen werden sich vielleicht noch an diesen Titel des legendären Hazy-Osterwald-Sextetts aus der Zeit des deutschen Wirtschaftswunders erinnern.

Aber wie ist die Konjunktur heute eigentlich, stimmen Stimmung und Geschäftslage überein? Zweifel sind angebracht. Nicht zum ersten Mal lässt sich beobachten, dass Erwartungshaltung und Realität auseinander klaffen. Deshalb sollten Analysten und Anleger aktuelle Konjunkturindikatoren auch mit Vorsicht genießen – insbesondere dann, wenn es der Wirtschaft besser geht als es Umfrageergebnisse signalisieren.

Mehrere namhafte Volkswirte haben in den vergangenen Tagen bestätigt, dass deutsche Manager im persönlichen Gespräch meist positiv und gelassen gestimmt sind, trotz der Sorgen über Ölpreise und Wechselkurse. Das passt zu jüngsten Statistiken, die belegen, dass die großen Aktiengesellschaften im laufenden Jahr klotzig verdienen und nicht selten Rekordergebnisse vorlegen werden.

Warum dann enttäuschende Signale durch Indizes wie ZEW oder Ifo? Ganz offenkundig geben die von den Wirt-schaftsforschern befragten Manager nicht an, wie es ums eigene Unternehmen steht, sondern versuchen Stimmung und Lage insgesamt zu beurteilen. Diese Einschätzung wird naturgemäß stärker von externen Eindrücken beeinflusst, das günstige Bild vom eigenen Haus bleibt dagegen im Hintergrund. Es gibt also viel mehr Optimisten und günstigere Entwicklungen in unseren Unternehmen als es die stark beachteten Stimmungsbarometer anzeigen.

Machen Sie was draus – und machen Sie’s gut!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%