Kutzer´s Corner
Guter Rat gefragt

Was tut der Optimist, wenn ihm die Argumente ausgehen? Er berät sich mit anderen, möglichst prominenten Optimisten.

Infrage kommen zum Beispiel Politiker und Vermögensverwalter, denn beide Berufsgruppen sind grundsätzlich den Optimisten zuzurechnen, auch wenn Zyniker deren Gemeinsamkeit eher in der Vermögensvernichtung sehen. Gewiss nicht repräsentativ, aber in jedem Fall enttäuschend in puncto Optimismus sind zwei zufällige Zusammentreffen (eigentlich gibt es ja keinen Zufall!) am Wochenende in Berlin verlaufen. Sie brachten nämlich keine neuen Argumente, um die Anleger aufzurütteln.

Ein Spitzenpolitiker, der sich überparteilich großer Wertschätzung erfreut und von Wirtschaft viel versteht, gibt im Herzen der Hauptstadt vertraulich zu, seine Aktienbestände gerade zu verkaufen („Sell in May...!“). Umgekehrt hat er kürzlich mit dem Kauf von Puts auf den Dax und den Nasdaq-Index begonnen, denn er befürchtet ausbleibendes Wachstum und anhaltendes politisches Chaos in diesem unseren Lande. (Nein, es war nicht Wirtschaftsminister Clement, sondern ein Oppositioneller). Stunden später endet eine ähnliche Optimismus?-Diskussion mit dem Top-Repräsentanten einer großen Investmentgesellschaft auf dem Flughafen Tegel nachdenklich, achselzuckend und mit Empfehlungen wie „vorsichtig und defensiv bleiben“. Sollten Sie, liebe Leser, überzeugende Argumente für Börsenoptimismus parat haben, dann würden die mich interessieren!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%