Kutzer's Corner
Keine Angst vor der Zuversicht

Dax bei 3.700 – neues Jahreshoch, aber keine sektkorkenknallende Hochstimmung. Das ist gut so, denn die Börse verliert die Risiken nicht aus dem Blickfeld.

Dax bei 3.700 – neues Jahreshoch, aber keine sektkorkenknallende Hochstimmung. Das ist gut so, denn die Börse verliert die Risiken nicht aus dem Blickfeld. Konjunkturerholung noch unsicher, Schuldenprobleme immer größer und Aktienkurse schon stark erholt – wieso verbreiten sie vor diesem Hintergrund Zuversicht für die Börse? Solche Fragen erreichen mich fast täglich. Mitunter wird sogar Frust basierte Ablehnung formuliert, wie zum Beispiel „naive Gesundbeterei“ oder „Gerede von Gurus, die nichts dazu gelernt haben“. Die Skepsis verdient Respekt, denn es bleibt eine Glaubensfrage, ob der Anleger auf die weltwirtschaftliche Wende setzt oder nicht. Kein ernsthafter Börsianer oder Beobachter wird die Fragezeichen am Horizont übersehen. Nur eines muss klar gestellt werden: Es gibt hierzulande keine Anzeichen für übertriebene Konjunktur- oder Kurs- Erwartungen oder gar für gefährliche Euphorie.

Im Gegenteil: Fondsmanager bestätigen, dass die meisten institutionellen Investoren am deutschen Aktienmarkt klar unterinvestiert sind. Und die privaten Anleger pflegen ihre längst noch nicht verheilten Kurs-Wunden, suchen eher Sicherheit als Rendite. Der Optimismus wächst, ja, aber selbst die Optimisten bleiben vorsichtig. Deshalb wird unsere Börse zur Zeit auch vom professionellen Trading bestimmt: Man steigt gerne ein, aber auch rasch wieder aus. Meine Empfehlung bleibt: Schütteln Sie Ihre Angst vor der Zuversicht ab – der Markt ist in einer guten Verfassung!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%