Kutzer's Corner
Keine Krisen-Kurse in Europa

Europa schlägt Amerika - wie kann das sein? Die Aktien-Indizes sprechen eine klare Sprache, denn an der Wall Street hat sich im bisherigen Jahresverlauf per saldo nicht viel bewegt, das gilt übrigens auch für Tokio. In der alten Welt, vor allem in Paris und Frankfurt, dagegen freundliche Märkte. Und das in einer Phase ausgeprägter Wachstumsschwäche im Vergleich mit Amerika und Asien.

Damit nicht genug: Aktuell sieht es so aus, als würde die Gemeinschaft in eine ernste Existenzkrise schlittern. Damit immer noch nicht genug: Deutschland präsentiert sich in einem jämmerlichen innenpolitischen Zustand, ein vorzeitiger Regierungswechsel rückt näher. Dass sich Europas Börsen besser entwickeln als ihr Umfeld, liegt vor allem am Gewicht der global agierenden Konzerne, für die der heimische Markt nicht mehr die ausschlaggebende Bedeutung hat. Und diese haben im vergangenen Jahr klotzig verdient - sie werden auch 2005 stärker als die jeweilige Volkswirtschaft wachsen.

Damit ist eine Fortsetzung des Aufwärtstrends aber keineswegs gesichert, denn die politischen Einflüsse können im günstigen Fall zwar zusätzliche Impulse liefern - zum Beispiel bei der Etablierung einer kraftvollen Regierung Merkel -, sie können aber ebenso die Börse im Jahresverlauf stärker belasten, wenn Europa weiter auseinander driften sollte. Differenzierung bei der Aktienauswahl ist also nach wie vor angesagt: Beim Dax hat Spitzenreiter Deutsche Börse bisher gut 38% zugelegt, während Verlierer Deutsche Telekom 11% verloren hat. Bei den MDax-Werten geht die Schere noch viel weiter auseinander. Trotz aller langfristigen Zuversicht bleibe ich dabei: Aktienkauf ist zurzeit nur etwas für wirklich Mutige!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%