Kutzers Corner
Keine Woche der Wahrheit

Erinnern Sie sich noch, wie oft in den zurückliegenden Monaten von einer „Woche der Entscheidung“ die Rede war? Noch häufiger wurde (und wird) von Börsenbeobachtern behauptet, jetzt werde es „spannend“ (und das mit Ausrufezeichen)!

Tatsächlich gab es 2004 nur wenige wirklich aufregende Wochen und keine einzige war „entscheidend“. Den meisten Privatanlegern muss der Aktienmarkt inzwischen höchst langweilig vorkommen. Mir auch. Chartisten und Stock-Picker mögen jetzt zwar aufschreien, aber das ständige kurzfristige Zucken in enger Bandbreite hat nun einmal nichts mit „Trends“ zu tun, wird irgendwann abschreckend, erinnert an die 70er Jahre des vergangenen Jahrhunderts. Übrigens: In jener öden Aktienperiode, also unmittelbar vor dem Beginn der historischen Aktien-Hausse (Herbst 1982), gab es zwei Ölpreiskrisen und eine über Jahre andauernde Flucht in die Rohstoffe ...

Auch die Woche nach Bush, das sei „mutig“ prognostiziert, wird die entscheidenden Fragen zum Wirtschaftswachstum, zu Wechselkursen und zur Weltpolitik nicht beantworten. Aber sie verspricht zumindest abwechslungsreich zu werden, denn auf den Aktienfan kommt eine selten große Zahl von kursrelevanten Nachrichten zu – von A wie Allianz (Quartalszahlen) bis Z wie ZEW (Konjunkturbericht). Der Blick auf den Terminkalender macht zudem deutlich, dass ganz allmählich die Prognosesaison beginnt. Der Optimist sammelt schon Argumente.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%