Kutzer's Corner
Man muss auch zuschauen können

Die Skepsis am Aktienmarkt steigt. Gleichzeitig verschreiben einige Experten schon Beruhigungspillen, denn im Herbst könnte es mit den Kursen wieder bergauf gehen.

Die Skepsis am Aktienmarkt steigt – Globaler Ausverkauf an den Märkten – Anleger fliehen aus Unter-nehmensanleihen. Solche und ähnliche Überschriften können Sie heute überall lesen. Und der bekannte Chartist Wieland Staud überschrieb sein Daily Market Fax gestern Abend mit „Der Dax ist in einer echten Krise!“

Gleichzeitig verschreiben einige Experten schon Beruhigungspillen, denn im Herbst könnte es mit den Kursen wieder bergauf gehen. Eindeutig anders ist die Stimmungslage bei den Rohstoffen – hier beherrschen die Bullen weiter das Feld, denn sie glauben an einen langen Super-Zyklus und preisen die jüngsten Preisrückgänge als günstige Einstiegschance. Jetzt kaufen, halten verkaufen?

Heute um Punkt 11 Uhr hat es den nächsten Rückschlag gegeben: Das Forschungsinstitut ZEW meldet einen erwartet starken Rückgang des Indikators für die Konjunkturerwartungen in Deutschland und kommentiert: „Der Pessimismus kehrt zurück.“ Wollen Sie in einem solchen Umfeld Aktien kaufen? Viele, die seit Herbst vergangenen Jahres wieder eingestiegen sind, werden jetzt eher kalte Füße bekommen. Sollte sich in den nächsten Tagen tatsächlich ein Abwärtstrend herausbilden, dann macht auch das Stockpicking keinen Spaß mehr.

Deshalb erinnere ich an zwei Grundsätze: 1. Für den Aktionär ganz wichtig ist die Disziplin, wenn es in die falsche Richtung geht – also begrenzen Sie Kursverluste früh genug und steigen dann aus! 2. Falls Sie eher auf der Käuferseite stehen, aber aktuell verunsichert sind – warten Sie ab und schauen zu, bis sich ein neuer Aufwärtstrend entwickelt. Spaß kann diese Börse nur den professionell operierenden Tradern machen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%