Kutzers Corner
Optimismus sammeln

„Wie Sie immer wieder Argumente für Ihre Zuversicht finden!?“ Der Privatanleger verbindet Anerkennung mit Zweifel, will dem Optimisten (noch) nicht folgen und verweist auf die anhaltende Börsenflaute.

Doch hat gerade der Start in die zweite Jahreshälfte durch wichtige Weichenstellungen auf dem politischen Feld neuen Stoff für Hoffnung geliefert: Fortschritte in Irak, in der Europäischen Union und bei den deutschen Sozialreformen sowie die Vereidigung eines Bundespräsidenten, der seiner Nation neuen Mut macht. Skeptiker werden dem entgegen halten, das alles sei nicht kursrelevant. Es komme vielmehr auf Wirtschafts- und Ertragsdaten, auf Inflationszahlen und Zinstrends an. Und die seien im Moment ja unklar. Also abwarten?

Das ist doch nur eine Alternative. Und wer ständig mit dem Unsicherheitsargument um sich wirft, der sei daran erinnert, dass die Börse eigentlich immer „unsicher“ ist, ja gerade von der Unsicherheit lebt – andernfalls gäbe es keine Meinungsvielfalt, keinen Markt, denn alle Akteure wären nur Käufer oder nur Verkäufer! Was also könnte der Aktien-Fan unternehmen? Dazu nur ein paar Beispiele: Langfristig auf europäische Spitzenwerte setzen (wenn er an eine weitere Erholung der Weltwirtschaft glaubt), Verkaufsoptionen auf US-Titel kaufen (wenn er der Konjunktur misstraut), ein gemischtes Asien-Depot zusammen stellen (wenn er die Korrekturen in China und Japan nur als Verschnaufpause betrachtet), den Schwerpunkt auf Rohstoffaktien und -zertifikate legen (wenn er eine Fortsetzung der Verknappungstendenzen befürchtet) oder wie der Schweizer Felix Lais mit einer „Cash-und-Trading-Strategie“ den Erfolg in einem langfristigen Abwärtstrend suchen. In jedem Fall muss der Anleger selbst eine richtungsweisende Entscheidung treffen, die anschließend durchaus in börsliche Aktionen einmünden kann. Ich habe mich dafür entschieden, trotz der noch nicht geglätteten Sorgenfalten weiterhin Optimismus zu sammeln.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%