Kutzers Corner
Prognosen für 2006 zu vorsichtig

Eine Prognose steht noch aus: Die Ergebnisse der traditionellen Jahresschluss-Umfrage, die morgen im Handelsblatt veröffentlicht werden: Schon heute darf ich Ihnen eine Zahl daraus verraten: Aus dem Durchschnittswert der 37 befragten in- und ausländischen Banken ergibt sich eine Vorhersage von 5 717 Punkten für den Dax per Ende 2006.

Das ist aber enttäuschend wenig, werden Sie vielleicht sagen, wir stehen ja jetzt schon bei 5.500. Das wären weniger als 5 Prozent Kursanstieg. Nun, nach drei guten Börsenjahren ist es verständlich, wenn die Finanzanalysten erst einmal vorsichtig werden. Zwei Mal hintereinander lagen Sie zumindest mit ihren Aktienmarktprognosen erstaunlich gut. Für 2005 jedoch sind die Experten wieder einmal viel zu vorsichtig gewesen, hatten sie im Schnitt doch nur 4.558 Punkte angepeilt. Sind sie jetzt erneut zu ängstlich?

Ich glaube ja. Ohne auf die Einflussfaktoren im einzelnen eingehen zu können: Gerade die deutsche Börse ist nach wir vor in einer hervorragenden Verfassung. Selbst wenn die Unternehmensgewinne 2006 nicht mehr so dynamisch wachsen wie 2005, unsere Aktien sind nach allen Vergleichskriterien immer noch relativ niedrig bewertet, also attraktiv. Und aus heutiger Sicht drängen sich keine anderen Anlageklassen als Alternative auf. Vergessen Sie aber nicht, dass es sich um eine Stichtagsbetrachtung handelt: Es ist nicht auszuschließen, dass höhere Kurse zwar schon im Frühjahr erreicht werden, dann aber irgendwelche Ereignisse die Börse belasten. So oder so - ich wiederhole meine Meinung vom vergangenen Jahr: Wenn es gut geht, wird 2005 – pardon: 2006 – deutlich besser als die Analystenprognosen!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%