Kutzers Corner
Ran an die Aktionäre!

Was muss eigentlich geschehen, damit aus der (noch zittrigen) Stimmungswende ein nachhaltiger Aufschwung wird? Die Antwortenskala reicht von Konjunkturbelebung in Amerika bis Regierungswechsel in Berlin – ganz abgesehen vom Nein der zahlreichen Kassandras, die für 2004 ff.

schwarz sehen und deshalb vom Geld ins Gold umsteigen. Ohne die bekannten Forderungen nach „Verbesserung der Rahmenbedingungen“ für die Wirtschaft zu bekräftigen oder zu kommentieren: Ein Ruck muss – natürlich – auch durch die Unternehmen selbst gehen. Und der sollte erkennbar sein, so dass auch die Kommunikation gefordert ist: Die Pflege der Investor Relations, vielerorts in Deutschland ohnedies noch in den Kinderschuhen, gehört zu den Opfern der Börsen-Baisse seit Frühjahr 2000. Wende heißt also auch, sich wieder mutiger und offener der Öffentlichkeit, insbesondere den Aktionären zu stellen.

Wem die Kursentwicklung als Motiv nicht ausreicht, dem sei verdeutlicht, dass die Anlagebereitschaft trotz der in Deutschland noch nicht überwundenen Vertrauenskrise wieder wächst. Rund 47 Prozent der Teilnehmer einer laufenden Umfrage von T-Online plädieren für den „Einstieg“ , weitere knapp 29 Prozent votieren fürs „Halten“ – und nur 13,7 Prozent sagen Finger weg von Aktien bzw. fürs „Verkaufen“ (Stand vom Sonntag! Zudem hatte der führende Onlinedienst vor wenigen Tagen ein ähnliches Ergebnis für den Anlegertest im Bereich Neuemissionen gemeldet: Zwei Drittel der Teilnehmer signalisierten Bereitschaft zur Zeichnung neuer Aktien. Als ran an die Aktionäre – die Zeit ist reif!

Machen Sie’s gut – bis morgen!

Hier erreichen Sie den Autoren per Email: h.kutzer@vhb.de

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%