Kutzer's Corner
Schlechte Zeiten, gute Zeiten?

Es ist zur Zeit ziemlich viel los rund um die Börse - nur an der Börse selbst Zurückhaltung, Stagnation, Unsicherheit. Was die Anleger in dieser Phase tun, nicht tun oder alternativ tun könnten, beschäftigt heute die Wirtschaftspresse. Das "Handelsblatt" beispielsweise beobachtet Ungeduld bei den Investoren, die deshalb alternative Strategien zu Aktien suchen. Und laut "FAZ" sind immer mehr Privatanleger in Rohstoff-Laune, engagieren sich insbesondere in entsprechenden Zertifikaten.

Wann aber kann man wieder Aktien kaufen? Jetzt steht der Mai vor der Tür, zwar ein Wonnemonat, aber Börsianer richten sich eher nach der alten amerikanischen Weisheit "Sell in May and go away". Es folgt die Sommer- und Urlaubszeit, wenn sich viele Anleger lieber an Mittelmeerstränden ausruhen als aktiv zu handeln. Danach schließt sich nahtlos der gefährliche Frühherbst an - gefährlich, weil sich die Börse angeblich jedes Jahr zitternd an die historischen "schwarzen" Tage erinnert. Nach einem zynischen Zitat von Mark Twain ist für Börsenspekulationen allerdings der Februar einer der gefährlichsten Monate. Die anderen sind Juli, Januar, September, April, November, Mai, März, Juni, Dezember, August und Oktober.

Aber Sie wissen ja, Chancen und Risiken liegen dicht beieinander. Und am Aktienmarkt kann man auch in gefährlichen Zeiten Geld verdienen. Deshalb: Blicken Sie nicht nur auf den Index, sondern verfolgen Sie intensiver die einzelnen Unternehmen und Branchen!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%