Kutzer's Corner
Unternehmer auf die Straße!

Massendemonstrationen sind kein Ereignis, das Börse und Kapitalmarkt unmittelbar berührt. Geht es dabei aber um den Kurs unserer Wirtschafts- und Sozialpolitik, dann betrifft es alle – auch die Anleger, denn längerfristig wird davon auch der Aktienmarkt bewegt.

Nun sieht es so aus, als sei der Reformkurs ernsthaft gefährdet, als würden immer weitere Kreise unserer Bevölkerung Einschnitte ins soziale Netz ablehnen. Es drohen schwere Auseinandersetzungen im Regierungslager, weitere Proteste, vielleicht sogar eine Phase sozialer Unruhen. Diese Republik kann jetzt alles Mögliche gebrauchen – nur das nicht!

Deshalb möchte heute ich an die andere Seite appellieren, kreativ zu werden und über den eigenen Schatten zu springen, um die öffentliche Meinung zu beeinflussen: Geht auch ihr auf die Straße, ihr Unternehmer und Manager! Warum sollte das Mittel der Massendemonstration nur den Gewerkschaften vorbehalten bleiben?! Tretet auf dem gleichen Weg wie die Protestler vom Wochenende – und nicht nur auf Verbandsversammlungen – für rasche Reformen und bessere Rahmenbedingungen ein! Es würde sicher schon genügen, wenn BDI, Bankenverband und Jungunternehmer usw. einige Hundert Reprä-sentanten der Wirtschaft mobilisieren könnten. Man stelle sich eine Demonstration im Herzen Berlins mit Köpfen wie Rogowsky, Breuer und von Pierer an der Spitze vor, die mit Schildern und Transparenten für einen beschleunigten Reformkurs eintreten. Das nationale und internationale Echo in den Medien wäre enorm, ein Ereignis von historischer Tragweite. Also: Unternehmt was, Unternehmer!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%