Kutzer's Corner
Wieder mehr direkte Aktionäre

Deutschlands Anleger werden wieder mutiger. Und allmählich kehrt das verloren gegangene Vertrauen in die Aktie wieder zurück – ohne dass gleich neue Euphorie ausbricht. So jedenfalls lässt sich die neue, heute Vormittag veröffentlichte Aktionärsstatistik interpretieren.

Erste Erkenntnis: Die Aktionärszahlen haben sich hierzulande weiter stabilisiert. Das ist gut und wichtig. (Deshalb habe ich heute keine Requisiten, sondern Komparsen – nein, das sind natürlich keine stummen Figuren, sondern die eigentlichen Hauptdarsteller: Private Aktionäre, und zwar sind es Mitglieder des Börsen-Teams der TU Darmstadt, des größten akademischen Börsenvereins).

Die Gesamtzahl der deutschen Aktienanleger ist im zweiten Halbjahr 2003 mit rund 11,1 Millionen gegenüber der ersten Jahreshälfte unverändert geblieben. Doch hat es nach den Erhebungen des Deutschen Aktieninstituts dabei einige strukturelle Verschiebungen gegeben, die auf wachsende Risikobereitschaft hindeuten. So ist die Zahl der direkten Aktionäre deutlich gestiegen, ebenso gibt es mehr Käufer von Aktienfonds.

Dagegen ist der zuvor erheblich ausgeweitete Kreis der Anleger, die ausschließlich in gemischten Fonds investierten, wieder kleiner geworden. Behält die Börse ihre gute Kondition und kommen bald attraktive, erfolgreiche Neuemis-sionen, dann wird die nächste Aktionärsstatistik in einem halben Jahr sicher noch besser ausfallen.
Haben Sie Mut für die Aktie, werden Sie aber nicht übermütig!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%