Kutzer´s Corner
Zwischen China und Schulden

Wie geht’s weiter? Wenn der ratlose Anleger heute die Zeitungen aufschlägt, um sich nach den jüngsten Schwächeanfällen der Börsen neu zu orientieren, findet er zwar viele wichtige Informationen, aber keine klare Antwort.

Das Umfeld der Märkte bleibt also diffus, die Nachrichtenlage widersprüchlich. Eine Gewichtung der Einflüsse ist kaum möglich.

Der Ölpreis ist zu hoch, aber die Ölförderländer wollen mehr Öl fördern – das erlaubt die Spekulation, dass die Preise tendenziell nachgeben werden. China will mit drastischen Maßnahmen eine Überhitzung seiner Wirtschaft verhindern – das bremst die Energiepreise ebenfalls, bremst die Rohstoffpreise insgesamt, könnte im Extremfall aber auch die Weltkonjunktur dämpfen. Amerika zittert weiter angesichts des näher rückenden Zinsanstiegs.

Europa braucht ebenfalls Geld, kann sich steigende Leitzinsen aber nicht leisten. Die deutsche Regierung testet die Abkehr vom strengen Sparkurs. Die Haushaltslöcher werden immer größer und sollen mit höheren Schulden gestopft werden – das wiederum wäre zinstreibend.

Schon jetzt wird klar, wie verworren die Lage ist. Wir haben alles andere als ein günstiges Anlageklima, also lieber abwarten!

Stock-Picker werden sich defensive Werte vornehmen, wie etwa Versicherungen, Pharma – oder auch die Deutsche Post. Spekulanten können auf fallende Rohstoffpreise setzen.

Seien Sie auf jeden Fall spendabel, wenn Sie demnächst auf der Straße einem Mann mit Klingelbeutel begegnen; es könnte der neue Bundesfinanzminister sein!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%